DCHK Kooperationspartner - Geschäftsanbahnung Export/Import - Beratung - Vertragsgestaltung - Behördenservice
Deutsch-Chinesisches Handelsunternehmen 

Deutsche Botschaft Peking
Deutsche Botschaft Peking
 
Chinesische Botschaft Berlin
Chinesische Botschaft Berlin
 
Informationen über China
Chinas Provinzen
 
Wetter in China
Das Wetter in China
 
Formulare Shanghai 2007
• Teilnahmebedingungen
• Standplatzanmeldung
• AGB der DCHK
 
3. Internationale Wein- und Getränkemesse in Shanghai 2007    www.sh9.cn

Die Internationale Wein-und Getränkemesse vom 09. - 11. Juli 2007 in Shanghai
Wir unterstützen bei der Auswahl geeigneter Distributionskanäle in der VR China.

Warum in Shanghai ausstellen?
Seit dem 11. Dezember 2001 ist die Volksrepublik China - eines der wichtigsten Zukunftsmärkte dieser Welt - Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO). Mit dem Abschluss dieser Verhandlungen sind viele Hindernisse im Handel zwischen Mitgliedstaaten der Europäischen Union und China überwunden. Das chinesische Interesse an ausländischen Produkten und Leistungen ist enorm und die Möglichkeiten des chinesischen Marktes sind bei weitem nicht ausgeschöpft.
Eines von vielen Beispielen hierfür ist der Markt für alkoholische Getränke.

Wein erfreut sich in China einer immer größeren Beliebtheit. Noch trinken die Chinesen im Durchschnitt weniger als eine halbe Flasche Wein. Vorsichtige Schätzungen aber gehen davon aus, dass das Weinkäuferpotential fast 300 Millionen beträgt und die Branche jährliche Zuwachsraten von 7 - 8% erzielen wird. Wein ist im Zusammenhang mit zahlreichen Feiertagen in der VR China - z.B. dem Chinesischen Neujahr, dem Mondfest, dem Fest zu Ehren der Toten, dem Drachenbootfest usw. - ein immer begehrteres Geschenk der Chinesen an Verwandte, Bekannte, Freunde und Kollegen.
Dennoch sind deutsche und österreichische Winzer auf dem chinesischen Markt bisher immer noch "unterrepräsentiert" und lassen sich den Rang von ihren Kollegen aus Frankreich, Italien, Australien und anderen Ländern ablaufen.
Dabei haben deutsche und österreichische Weine einen guten Ruf auf dem chinesischen Markt, da sie gut mit der chinesischen Küche harmonisieren.
Während vor 1995 noch liebliche und süße Weine dominierten, hat sich das Verhältnis nunmehr verändert: Heute machen trockene Weine die Hälfte des Angebots aus, etwa 70% davon sind Rotweine.
Nach dem WTO-Beitritt sind für die europäischen Weinexporteure noch bessere Zeiten angebrochen: Die hohen Zölle wurden von schrittweise 65% auf 14% gesenkt.


Hans Zhong Luo auf der 14. Weinmesse in Berlin, Januar 2007


Leider haben bisher auch die deutschen Brauereien die enormen Möglichkeiten, die der chinesische Markt bietet, nicht in vollem Umfang genutzt. Obwohl die Chinesen gerade mal 20 Liter Bier pro Jahr trinken (in Deutschland sind es 116 l), ist es eine unumstrittene Tatsache: Bier boomt in China.
Die Volksrepublik China ist zum dritten Mal in Folge der größte Bierproduzent der Welt vor den USA und Deutschland. Jährliche Wachstumsraten der Branche liegen bei ca. 15%. Deutschland ist für die Chinesen DAS BIERLAND Nr. 1 in der Welt. Sie verbinden Deutschland mit Bier und dem Oktoberfest.
Und dennoch bleiben auch die deutschen Brauereien weit unter den Möglichkeiten, die der chinesische Markt bietet.

Die bevorstehende "Internationale Wein- und Getränkemesse" vom 9. - 11. Juli 2007 in Shanghai, die zwischenzeitlich zum dritten Mal ihre Pforten öffnet, hat sich als eine der wichtigsten Plattformen für die chinesischen und ausländischen Winzer und Brauer entwickelt. Sie ist für die ausländischen Unternehmen eine ausgezeichnete Möglichkeit, die eigenen Produkte zu präsentieren, ein Gefühl für den Markt und das Machbare zu erhalten und mit den potentiellen Vertriebspartnern in der Volksrepublik China ins Gespräch zu kommen.

Es gibt schließlich noch einen Grund, gerade nach Shanghai zu kommen und dort auszustellen: In der Volksrepublik China existieren etwa 60 internationale/überregional relevante Messegelände mit zum Teil sehr unterschiedlichen Standards und Brutto- Ausstellungsflächen.
Gemessen an der Internationalität und Bedeutung der Fachmessen ist Shanghai nach wie vor der bedeutendste Messestandort Chinas.

Die deutschen und österreichischen Brauer und Winzer müssen aber nicht unvorbereitet in die VR China reisen. Die Firma "Deutsch-Chinesisches Handelsunternehmen" (DCHK) mit Sitz in Berlin, die das Exklusivrecht zur Vermarktung der Messestände für Deutschland und Österreich besitzt, unterbreitet seinen Klienten ein attraktives und über die Vermarktung der Messestände hinausgehendes Angebot:
Wir unterstützen Sie bereits im Vorfeld, einen geeigneten Händler für Ihre Produkte in China zu finden, organisieren die Kontaktaufnahme vor oder während der Messe, helfen Ihnen, wenn gewünscht, bei der Vertragsgestaltung und dem Vertragsabschluss und begleiten Sie bei ihren ersten Schritten auf dem chinesischen Parkett.

Die DCHK ist ein kleines inhabergeführtes Unternehmen, das deutsche und westeuropäische Gesellschaften bei der Anbahnung von Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen aus der VR China, bei Export- und Import-Operationen, beim Behördenservice, der Vertragsgestaltung und -abwicklung sowie bei diversen Dienstleistungen wie Übersetzungen, Transport, Unterbringung usw. begleitend unterstützt.
Der Inhaber des DCHK ist der aus Shanghai stammende und seit fast 20 Jahren in Deutschland lebende Hans Zhong Luo mit seinen hervorragenden Kontakten zu staatlichen und privaten Handelshäusern, Hotel-, Restaurant- und Supermarktketten, Brauerei- und Winzerunternehmen sowie zu Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft in der VR China.
Ihm zur Seite steht Dr. Thomas Kupferschmidt mit einem China-erfahrenen deutschen Expertenteam, das alle Voraussetzungen zur Erfüllung der oben beschriebenen Aufgaben besitzt.

Sponsoren der Messe:
Die Messe wird durch folgende Sponsoren unterstützt (die Namen der Sponsoren wurden nicht ins Deutsche übersetzt, sondern die offiziellen englischen Bezeichnungen verwendet):

  • Shanghai Municipal Economic Commission of Shanghai Municipal People's Government
  • China Alcohol Drinks Industry Association (CADIA)
  • Shanghai Wine Monopoly Administration Bureau
  • Shanghai Sugar Cigarette & Wine (Group) Co., Ltd
  • Jiangsu Provincial Alcohol Circulation Trade Association
  • Shanghai Restaurants Association, Shanghai Chain Store & Franchise Association (SCFA)
  • Zhejiang Provincial Yellow Rice Wine and Spirit Association
  • Jiangsu Provincial Brewing Association
Co-Sponsoren sind:
  • Shanghai Commercial Association (SCA)
  • Shanghai Brewing Association (SBA)
  • Shanghai Alcohol Circulation Trade Association
  • Shanghai Sugar Cigarette Wine Tea Commercial Association

Marketing:
Die Internationale Wein- und Getränkemesse in Shanghai wird in der VR China mit großem Interesse verfolgt u.a. durch:

Television:
CCTV, Shanghai Satellite TV, Hong Kong Phoenix TV

Newspapers:
Xinhua News Agency, Jiefang Daily, Xinmin Evening News, Hong Kong Commercial Daily, and Gourmand Herald

Magazines:
New Food, China Wine, Sugar Cigarettes & Wine Weekly, China Brewing, and Guangdong Wine Industry

Internet:
China Food Industry Network (www.foodqs.com),
China Food Exhibition Network (www.foodexpo.cn),
China Wine Network (www.cnwine.cn),
China Wine Brewing Network (www.zgnj.org),
China Food Business Network (www.21food.cn),
Food Industry Channel of Huicong Network und einige andere bekannte Websites:
www.sina.com, www.yahoo.com.cn, www.sohu.com

Die Ausstellung:
Es gibt insgesamt 4 große Ausstellungsbereiche mit einer Gesamtfläche von 10.000 qm, die in insgesamt 800 Stände geteilt werden kann:

  1. Chinesischer Ausstellungsbereich: Hier werden einheimische Spirituosen, Weine, und Biere angeboten
  2. Ausstellungsbereich für importierte Weine, Wein- und Getränkeknabbereien, Service-Lieferanten, Organisationen usw.
  3. Ausstellungsbereich für Weinverkostung: Berühmte Weine bekannter Hersteller für professionelle Verkostungen
  4. Wein- und Getränke-Service Show-Bereich: Websites, Kultur, Werbung, Geschenke, Logistik, Technologien etc.

Gebühren für Stände und andere Servicedienstleistungen:
Die Stände, die die DCHK anbietet, befinden sich in exklusiver Lage in unmittelbarer Nähe des Haupteingangs.

Standard Stand 9qm (3m x 3m) mit 2 oder 3 Trennwänden, einem Verhandlungstisch, 2 Stühlen, 2 Lampen, einem Elektroanschluss, einem Regal sowie Reinigungs- und Sicherheitsservice.

Standgebühren:
Nach einer Seite offen: 2,000 US$/Stand
Nach zwei Seiten offen: 2.200 US$/Stand

Für Gemeinschaftsstände bzw. größere Stände (bis 36 qm), die ebenfalls zur Verfügung stehen, werden individuelle Sondervereinbarungen getroffen. Die Kosten betragen in diesem Falle 200 US$ /qm.

Fragen Sie bitte nach größeren Messeständen.

Andere Dienstleistungen werden gesondert berechnet:
  1. Messebau durch chinesisches Fachunternehmen. Kosten in Abhängigkeit der Wünsche unserer Kunden. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein maßgeschneidertes oder unsere Standardangebote
  2. Übersetzungen und Dolmetscherdienstleistungen
  3. Gerne helfen wir Ihnen auch, in Shanghai ein passendes Hotel zu finden
Teilnahme an der Messe:
  1. Interessenten melden sich bei der DCHK in Berlin (Tel: 030-943 97 264, Dr. Thomas Kupferschmidt oder Fax: 030-943 97 265 oder weinmesse@dchk-germany.de und erhalten ein Anmeldeformular (Standplatzanmeldung zur Weinmesse), die Teilnahmebedingungen sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der DCHK für Messen in der VR China.
    Die genannten Dokumente können auch hier heruntergeladen werden.
  2. Das Anmeldeformular ist sorgfältig auszufüllen, rechtsverbindlich zu unterzeichnen und der DCHK im Original zurückzuschicken. Mit Unterzeichnung des Anmeldeformulars erkennt der Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen der DCHK als verbindlich an.
  3. Die Anmeldung wird von der DCHK durch Übermittlung der schriftlichen Bestätigung/Rechnung angenommen. Mit Erhalt der schriftlichen Bestätigung ist der Kunde zur Internationalen Wein- und Getränkemesse in Shanghai im Juli 2007 zugelassen. Die Zulassung gilt ausschließlich für den jeweiligen Kunden und für die von ihm ordnungsgemäß angemeldeten Maßnahmen. Die Zulassung ist nicht übertragbar. Nicht in den Anmeldeunterlagen enthaltene Sonderwünsche bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des DCHK.
  4. Die DCHK teilt die Ausstellungsflächen unter Berücksichtigung des Eingangs der Anmeldungen mit. Besondere Wünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Ein Anspruch auf Verwirklichung besteht jedoch nicht.
  5. Anmeldeschluss ist der 25. April 2007. Anmeldungen nach diesem Termin können nur bei Vorhandensein freier Ausstellungskapazitäten berücksichtigt werden.
  6. Der Kunde ist verpflichtet, die gemäß in der Zulassung vereinbarten Preise an die DCHK sieben (7) Tage nach Eingang der Rechnung/Bestätigung zu zahlen.
Die ausführlichen Bedingungen finden Sie in den oben erwähnten AGB, die wir Ihnen gerne auch vorab übermitteln.

Wir würden uns freuen, Sie auf der Internationalen Wein- und Getränkemesse in Shanghai im Juli 2007 begrüßen zu können. Gerne unterstützen wir Sie auch bereits im Vorfeld bei der Suche nach geeigneten Vertriebspartnern. Rufen Sie uns einfach an und lassen Sie uns einen unverbindlichen Gesprächstermin vereinbaren.

Downloads - Formulare: